5 Nahrungsmittel, die die Produktion von Muttermilch stimulieren

Ein Baby zu bekommen ist eine sehr wichtige Entscheidung, und deshalb sind Mütter sehr darauf bedacht, ihren Kindern nur das Beste zu geben. Von Geburt an hat die Gesundheit des Babys durch die natürliche Ernährung, die auf der Muttermilch basiert, viel zu gewinnen.

5 Nahrungsmittel, die die Produktion von Muttermilch stimulieren

Ein Baby zu bekommen ist eine sehr wichtige Entscheidung, und deshalb sind Mütter sehr darauf bedacht, ihren Kindern nur das Beste zu geben. Von Geburt an hat die Gesundheit des babys durch die natürliche Ernährung, die auf der Muttermilch basiert, viel zu gewinnen. Dennoch haben nicht alle Frauen die gleiche Produktion von Muttermilch, und viele suchen nach natürlichen, sicheren und gesunden Wegen, um die Produktion dieser Milch anzuregen.Die hormonellen und psychologischen Prozesse, die an der Produktion von Muttermilch beteiligt sind, können durch die Ernährung stimuliert werden, und es gibt Nahrungsmittel, die helfen, die Produktion von Muttermilch anzuregen. Die Kenntnis der wichtigsten Verbündeten für die Milchproduktion kann dazu beitragen, eine bessere Ernährung und Gesundheit der Babys zu gewährleisten.

Es lohnt sich daher für schwangere und stillende Frauen, nach den besten Nahrungsmitteln zu suchen, um diese Produktion anzuregen. Lernen Sie 5 Nahrungsmittel kennen, die die Produktion von Muttermilch stimulieren.

1.

weisse

AkazieEine

weisse Akazie (auch Moringa genannt) hat viele positive Eigenschaften für den menschlichen Organismus. Neben der Tatsache, dass Moringa eine gesunde Wahl im Kampf gegen Unterernährung ist, wird sie von Schwangeren und Müttern immer noch als eine Pflanze geschätzt, die die Produktion von Muttermilch stimuliert.

2.Knoblauch

ist ein weiterer Verbündeter der stillenden Frauen, denn er verbessert die Milchproduktion und nach wissenschaftlichen Beobachtungen auch die Akzeptanz des Babys. Man glaubt, dass Knoblauch der Milch einen ausgeprägten Geschmack verleiht, was der Grund dafür ist, dass Babys besser stillen, wenn Mama ihn zu sich nimmt.

Darüber hinaus trägt Knoblauch zur Gesundheit der Frauen und ihres Babys bei, da er antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

3 -

Schalen- und Trockenfrüchte Schalen- und Trockenfrüchte sind ein weiteres Lebensmittel, das die Milchproduktion einer stillenden Frau verbessern kann. Sie sind sehr nahrhaft und schmackhaft und enthalten pflanzliche Proteine und Fettsäuren, zwei grundlegende Elemente der Ernährung des Säuglings. Durch die Stimulierung der Produktion des Neurotransmitters Serotonin führt diese Nahrungsmittelgruppe zu einer erhöhten Milchproduktion. Eine erhöhte Laktation kann durch verschiedene Schalen- und Trockenfrüchte wie Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse gefördert werden.

4) Lachs Um

die Produktion von Muttermilch zu verbessern, ist Lachs ein weiteres Nahrungsmittel, das der Säugling in seine Ernährungsroutine einführen sollte.

Durch seinen Gehalt an essentiellen Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren fördert dieses Nahrungsmittel die Milchstimulation und sorgt außerdem dafür, dass das Kind über die Muttermilch mehrere andere wichtige Nährstoffe für seine Entwicklung erhält.

Auch wenn

Wasser kein Lebensmittel ist, konnten wir Wasser wegen seiner Bedeutung nicht von dieser Liste ausschließen! Der Wasserverbrauch trägt dazu bei, die Ernährung von Mutter und Kind sicherzustellen und stimuliert die Produktion von Muttermilch selbst, wodurch der richtige Nährstoffbeitrag für das Kind gewährleistet wird.